TSV

Bericht Jahreshauptversammlung 2017

Mit einem bunten bunten Fest hat der TSV Rottenbauer im vergangenen Jahr sein 70-jähriges Bestehen gefeiert. Gleichzeitig erzielten die Fußballer den größten Erfolg der Vereinsgeschichte: den Aufstieg in die Kreisliga. Rundum zufriedene Gesichter gab es bei der Jahreshauptversammlung. Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder den Vorstand um Andreas Förster.

Aufhübschung Sporthalle

Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten investierte der Verein neben 40.000 Euro jede Menge ehrenamtliche Arbeit, um die kleine Sporthalle aufzuhübschen. Förster dankte für das Engagement. Ein Einsatz, der sich vor allem mit Blick auf die Jugendarbeit lohnt: Von den 700 Mitgliedern sind rund 250 Kinder und Jugendliche. In allen Abteilungen gibt es Zuwächse im Jugendbereich. Förster: „Der TSV ist beliebt.“

Highlights aus den Abteilungen

Fußballer

Sportliches Aushängeschild sind aktuell die Fußballer, die nicht nur bei den Erwachsenen, sondern auch bei den Jugendlichen viele Erfolge feierten. „Das macht richtig Spaß“, freute sich Abteilungsleiter Matthias Purucker. Zum 23. Mal findet in diesem Jahr das Willi-Mark-Turnier statt, „das etablierteste Jugendturnier in Stadt und Landkreis Würzburg“ (Purucker).

Tischtennis

Erfolge bei Meisterschaften vermelden auch die Tischtennisspieler. Abteilungsleiter Jürgen Statt hob vor allem die jugendlichen Kreismeisterinnen Helena Weingart und Rebecca David hervor. Auch im Tennis ist für 2018 wieder eine eigene TSV-Jugendmannschaft geplant, berichtete Abteilungsleiter Karl Wagner.

Turnen

Traditionell für die ersten Berührungspunkte von Kindern mit dem TSV sorgt die Gymnastikabteilung. Laut Leiterin Astrid Weingart turnen, tanzen und laufen aktuell knapp 50 Kinder in vier Gruppen.

Rotenbur Weinfest

Gesellschaftlicher Höhepunkt im TSV­-Jahreskalender ist das Rotenbur­ Weinfest, das nicht zuletzt dank des Wetters im vergangenen Jahr Besucherrekorde feierte. Termin für die achte Auflage in diesem Jahr ist das Wochenende 29./30. Juli.

Neuwahlen Vereinsverantwortliche

Zügig gingen die Wahlen über die Bühne. Nur der langjährige Vorsitzende Rainer Schott schied aus dem Vorstand aus. Ansonsten wurden einstimmig gewählt: Andreas Förster (Vorstandsvorsitzender), Dieter Deckert (Vorstand Finanzen), Michael Kraus (Vorstand Organisation), Wolfgang Scheyer (Vorstand Liegenschaften), Matthias Schneider (Vorstand Verwaltung), Bernd Rupprecht, Joachim Schellberg, Georg Sperrle, Guntram Trunk, Uwe Zimmermann (Beiräte), Matthias Purucker (Abteilungsleiter Fußball und Ehrenamtsbeauftragter), Karl Wagner (Abteilungsleiter Tennis), Jürgen Statt (Abteilungsleiter Tischtennis), Astrid Weingart (Abteilungsleiterin Gymnastik), Wolfgang Kümmel (Abteilungsleiter Schützen), Leonore Füller (Frauenwartin), Michael Czygan (Pressewart), Norbert Scholz und Manfred Schubert (Kassenprüfer).

Michael Czygan

Beitrag der Mainpost zur Jahreshauptversammlung

Bildquelle: Pixabay / Unsplash
Lizenz: CC0 Public Domain

Share